• header
  • header
  • header
  • header
  • header
  • Header
  • header
  • header
  • Header
  • Header
  • header
  • header
  • header
  • header
  • header
  • header
  • header
  • header
  • header
  • header
  • header
  • Header
  • header
  • header
  • Header
  • header
  • header
  • header
  • Header
  • header
  • header
  • header
  • Header
  • header
  • Header
IBC's

Einen Regenwasserspeicher aufzubauen ist deutlich einfacher als gedacht. Mit Hilfe von 1000L IBC (Intermediate Bulk Container) geht das recht einfach. Da wir günstig in den Besitz von 3 dieser Container kamen stehen jetzt 3000 Liter Wasser zur Verfügung. Das eigentlich Interessante an der Geschichte ist die Verbindung dieser 3 Container, damit man nicht immer hin und her wechseln muss. Das betrifft sowohl das Befüllen als auch die Entnahme. 

Anka

oder der steinige Weg einer Anka zur "Lumpi"

Wer aus dem Osten kommt, kennt die Anka. Hier ist sie nichts Besonderes, ist heute noch überall zu sehen und war quasi der Trabant auf dem Wasser. Sie schwamm auf jedem größeren Dorfteich als Angelboot oder in der Vermietung auf dem örtlichen Gondelteich.

Kleiderschrank

Da wir begeisterte Camper sind haben wir uns vor einigen Jahren einen T5 zum Camper ausgebaut. Das Ganze mit einer Heckküche ähnlich der von "Vanessa". Auf unseren Reisen hat sich allerdings herausgestellt, das es ein Problem darstellt die benötigten Klamotten vernünftig unter zu bekommen, so dass sie erstens nicht permanent im Weg stehen (Koffer im Innenraum fallen also aus) und trotzdem direkt im Zugriff sind (Dachbox ist nicht sonderlich praktikabel). Gleichzeitig fiel uns auf, dass wir das linke Fach in unserer Küche, das für Getränkekisten gedacht war, immer zweckentfremden da wir die Getränke in den Seitenfächern der Fahrer und Beifahrertüren verteilen.